Jogg-BLOG

30.06.2017
Was sich eine Beharrlichkeit wünscht…

Wenn Du mich heute fragen würdest, was ich als Wichtigstes im Erreichen meiner Wünsche und Visionen erachte, dann würde ich Dir spontan meine Beharrlichkeit nennen.Vielleicht nicht als das Wichtigste, jedoch mindestens etwas sehr Entscheidendes, auf dem Weg seine Ziele zu verwirklichen.

Wie ich darauf komme? Na ja, ganz einfach! Ohne beharrliches (und beherztes ­– aber davon später noch mehr…) Vorwärtsschreiten, Schritt für Schritt, Tag für Tag, hätten sich viele meiner kleinen, besonders aber meine großen Herzenswünsche, bereits erledigt bevor ich überhaupt in die Nähe davon gekommen wäre, sie zu erreichen. Da bin ich mir ganz sicher.

Natürlich ist es eine Herausforderung, wenn nach dem anfänglichen Enthusiasmus und dem ausführlichen Schwelgen in seinen Wünschen und Träumen, dann die Realität auftaucht und sagt: Gut, dann mach jetzt mal! Und ich dann voller Elan tue was es zu tun gibt, um mir und meinem Ziel näher zu kommen. Das Ziel jedoch, kommt nicht so einfach und so schnell und auch nicht immer so, wie ich es mir eigentlich gewünscht habe.

Macht nichts, ich bleib trotzdem dran! (Beharrlichkeit-die Erste) Das Ziel verändert sich mit der Zeit, es passt sich mir an – ich passe mich ihm an. Ein gegenseitiges Wachsen und Werden. Ständige Bewegung, Veränderung und Wandlung. Macht nichts, ich bleib trotzdem dran! (Beharrlichkeit-die Zweite) Jetzt, jetzt ist es endlich soweit! Mein Traum wird wahr! Was? Doch nicht? Noch immer nicht? Wieder nicht? Es dauert noch? Ja schon, aber …? Warum jetzt immer noch nicht? Ok…macht nichts, ich bleib trotzdem dran! (Beharrlichkeit-die Dritte) u.s.w.

Du verstehst was ich meine? Ohne diese fast sture Beharrlichkeit ginge bei mir gar nichts! Weil ich oft einfach viel zu schnell und zu unausgereift in meiner Vorstellungswelt herum surfe, so dass mein Leben erst mal Zeit braucht, um überhaupt hinterherzukommen…und ich die Geduld und eben meine Beharrlichkeit, damit sich alles tatsächlich eines Tages in die Welt hinein gebären kann, was ich mir da so ausmale und wünsche.

Was meiner Beharrlichkeit dabei hilft, besonders gut zum Ausdruck zu kommen und mir optimal zur Verfügung zu stehen? Das weiß ich durch die viele Übung mit ihr ganz genau!

Sie wünscht sich eigentlich nur eines: Dass meine Wünsche und Ziele wirkliche Herzenswünsche sind. Denn dann kann sie ganz sicher sein, dass ich alles von mir geben werde, was sie von mir braucht. So können wir Hand in Hand auf meine Visionen und Wünsche zugehen und uns schließlich gemeinsam daran freuen, wenn wir sie erreicht haben.

von Herzen
Alexandra

Be YOU, share your LOVE, follow your JOY and surrender - BLESS YOU